Recruitingfilm Behind the Scenes

Recruitingfilm: 7 Gründe für einen Recruitingfilm

Der Recruitingfilm liegt definitiv im Trend! Doch viele Personalabteilungen scheuen sich noch davor einen Recruitingfilm umzusetzen. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen 7 Gründe zeigen, die für einen die Bewerbersuche mit Videos sprechen. Manche mögen Ihnen bekannt vorkommen aber ich verspreche es gibt auch einige Fakten, die sie überraschen werden.

Ein Recruitingfilm erreicht mehr Kandidaten 

Dies hat verschiedene Gründe. Zum Einen helfen Ihnen Videos enorm bei der Suchmaschinen Optimierung. Brightcove fand heraus, dass ein Video eine Steigerung von organischer Reichweite um 157% bringen kann. Das bedeutet Sie können Ihre Karriereseite auf Google präsenter machen und kostenlos interessierte Bewerber ansprechen.

Außerdem werden Videos 12 mal mehr geteilt als Text und Bilder zusammen. Das bedeutet Sie erreichen mit einem Video insgesamt viel mehr potentielle Mitarbeiter, als sonst.

Bessere Sichtbarkeit auf Jobportalen 

Heutzutage ist der Arbeitsmarkt hart umkämpft. Gerade auf den einschlägigen Jobportalen ist es schwer die Aufmerksamkeit der Bewerber zu gewinnen und Ihnen in Erinnerung zu bleiben. Wenn man ein Video der Stellenausschreibung hinzufügt wird man von einigen Portalen in der Suche bevorzugt dargestellt. Job-Postings mit Hinweis auf ein Video werden von Nutzern 12% mehr angeklickt.

Recruitingfilm Darstellung bei Stepstone
So hebt Stepstone einen Recruitingfilm hervor.

Ein Recruitingfilm bringt mehr Bewerbungen 

Neben der erhöhten Sichtbarkeit steigt auch der Erfolg einer Jobanzeige mit einem Recruitingfilm. Ein Video ist perfekt dafür geeignet einen Kandidaten zu überzeugen sich auf eine offene Stelle zu bewerben.

Hätten Sie gewusst, dass sich auf Stellenanzeigen mit Video 34% mehr Bewerber melden?

Bessere Eingliederung in die Unternehmenskultur (Cultural Fit)

Ein Video ist eine gute Möglichkeit sicherzustellen, dass die Bewerber sich mit der Kultur Ihres Unternehmens identifizieren können. Ein Recruitingfilm zeigt den Zuschauern auch wie, wo und mit wem sie künftig arbeiten werden. So können sie sich direkt in die Rolle versetzen, wie es ist bei Ihnen zu arbeiten.

Dabei bewerten Sie natürlich auch, wie es wäre bei Ihnen zu arbeiten und passende Kandidaten werden dazu bestärkt sich zu bewerben, während unpassende Kandidaten sich von selbst abwenden. Das steigert die Qualität der Bewerber. 

Aber Achtung: Umso wichtiger ist es, dass das Video authentisch ist und die Werte Ihres Unternehmens tatsächlich repräsentiert.

Verstärken der Employer Brand

Ein Recruitingfilm stärkt natürlich auch die Arbeitgebermarke nach außen. Er kann authentisch die Gesichter und Geschichten hinter einem Unternehmen zeigen. 

Es muss ja nicht immer nur ein einziger Film sein. Auch können die einzelnen Abteilungen gezeigt werden oder besondere Aufstiege und Erfolge innerhalb des Unternehmens honoriert werden.

 

Verbesserung des Prozesses für Bewerber

Oft werden Videos genutzt, um spannende Kandidaten anzuwerben. Dort ist es ein starkes Tool, um dem Bewerber die Werte des eigenen Unternehmens nahezubringen und sich schmackhaft zu machen.

Aber auch in weiteren Schritten des Bewerbungsprozesses können Videos dabei helfen den Prozess für den Bewerber angenehmer und effizienter zu gestalten. Denkbar wäre ein Interview mit der Person, auf die die Bewerber im Bewerbungsgespräch treffen werden. Dies verringert die Hemmschwelle zur Bewerbung enorm.

Kostenersparnis 

Wer die vorherigen Punkte aufmerksam verfolgt hat und die dazugehörigen Kosten im Kopf hat versteht schnell, wie viel das Potential von Videos wert ist und, dass man unterm Strich (trotz der Kosten für die Videoproduktion) Geld sparen kann bzw. quantitativ und qualitativ bessere Resultate für sein eingesetztes Budget erzielt.

Zum Schluss noch etwas Werbung in eigener Sache: Wir bei BECKER FILMS unterstützen Sie natürlich gerne bei der Produktion von Ihrem Recruitingfilm. Kontaktieren Sie uns dafür einfach per Mail oder Telefonisch und wir beraten Sie gerne unverbindlich.

Kontakt

Live Stream Kosten

Live Stream Kosten: Was kostet ein Live Stream?

Wer einen Live Stream plant, fragt sich natürlich mit welchen Kosten zu rechnen ist. Zunächst die gute Nachricht: Viele Social Media Plattformen bieten kostenlose Möglichkeiten für einen Live Stream an. Einen genauen Vergleich haben wir hier für Sie vorbereitet. Über das eigene Smartphone oder den Computer kann man also selbst einen Live Stream aufsetzen. Achten Sie dabei aber darauf, dass die Kamera- und Tonqualität ausreicht. Facebook bietet eine anschauliche Übersicht darüber, wie man dort mit dem Smartphone live geht. Für manche Anwendungen mag das ausreichen, allerdings bieten wir Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit professionelle Live Streams durchzuführen.

Wir haben drei Pakete zusammengestellt, um Ihnen einen guten Überblick zu verschaffen, welche verschiedene Möglichkeiten Sie haben einen Live Stream umzusetzen. Diese Pakete haben sich in der Vergangenheit bewährt und sind besonders für Events, Vorträge und Panel Diskussionen geeignet. Natürlich werden die jeweiligen Setups auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst.

Paket 1 - Video Call

ab 450,00€ zzgl. MwSt.

In diesem Paket stehen wir Ihnen eher beratend zur Seite. Wir helfen Ihnen, einen Video Call professionell aufzusetzen und zu streamen. Zusätzlich können wir den Call aus der Ferne für Sie Live streamen. Das heißt, Sie müssen sich nur auf Ihren Vortrag konzentrieren und wir kümmern uns im Hintergrund um die Technik.

Live Stream Kosten Paket 1

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von einfachen Grafiken (Logo in der Ecke, Start und End Screen)
  • Überwachung des Streams aus der Ferne
  • Speicherung und Archivierung des Streams

Paket 2 - Live Stream Einfach

ab 1.900,00€ zzgl. MwSt.

Wir stellen Ihnen ein kleines Team zur Verfügung, welches in Ihre Räumlichkeiten kommt und dort ein Live Streaming Setup aufbaut. Dieses besteht aus Kamera, Licht, Ton und entsprechender Technik, um Ihre Präsentation in den Live Stream einzubauen. Dies ist unser empfohlenes Setup für die meisten Vorträge.

Live Stream Kosten Paket 2

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von Grafiken in CI (Logo in der Ecke, Start und End Screen, Bauchbinden, Präsentation, Start Countdown)
  • Durchführung des Streams
  • Speicherung und Archivierung des Streams
  • Equipment Miete:
    • 1x Kamera
    • 1x Ton
    • Licht
  • Live Regie

Paket 3 - Live Stream Umfangreich

ab 2.900,00€ zzgl. MwSt.

Dieses Paket beinhaltet alle Punkte von Paket 2 und erweitert diese um die Möglichkeit, externe Gäste per Video Call hinzuzufügen. Dies ist besonders geeignet für Talkrunden oder eine Reihe an Vorträgen, bei denen nicht alle Speaker vor Ort sein können.

Live Stream Kosten Paket 3

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von Grafiken in CI (Logo in der Ecke, Start und End Screen, Bauchbinden, Präsentation, Start Countdown)
  • Durchführung des Streams
  • Speicherung und Archivierung des Streams
  • Equipment Miete:
    • 2x Kamera
    • 2-4x Ton
    • Licht
    • Live Regie
  • Zusätzliches Equipment zum Einspielen von Live Gästen


Live Streaming von Präsentationen

Live Streaming Präsentation

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen unser empfohlenes Setup zum Live Streaming von Präsentationen. Durch die aktuelle Situation ist es aktuell nicht möglich, seine geplanten Produktpräsentationen oder Vorträge durchzuführen. Doch auch nach der Kontaktsperre sollte man sich überlegen, ob es sinnvoll ist, seine Präsentation per Live Stream zu halten. Die heutige Technik erlaubt hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Nachfolgend finden Sie unsere Empfehlungen und Best Practices zum Live Stream von Präsentationen.

Setup der Live Streaming Präsentation

Es empfiehlt sich professionelles Kamera- und Tonequipment zu nutzen. Besonders schlechter Ton stört beim schauen längerer Vorträge. Sie sollten also auf jeden Fall ein gutes Mikrofon, idealerweise ein Lavalier Mikrofon nutzen. Dies ist besonders zur Aufnahme der Stimme geeignet. Um das Bildsignal der Kamera umzuwandeln, benötigen Sie in den meisten Fällen einen Encoder, der das HDMI Signal Live Stream fähig umwandelt. Für kleinere Produktionen empfehlen wir den Elgato Cam Link 4K, welchen wir auf Anfrage auch verleihen. Zusätzlich können Sie den HDMI Ausgang Ihres Präsentationslaptops nutzen, um die Präsentation als zusätzliches Signal einzuspeisen. Wenn Sie noch nicht wissen auf welcher Plattform Sie streamen möchten, sollten Sie sich unseren Vergleich der Social Media Plattformen zum Live Stream ansehen.

Live Stream Kosten Paket 2

Kameraeinstellungen

Um dem Zuschauer einen guten Überblick zu geben und seine Aufmerksamkeit zu behalten, nutzen wir drei verschiedene Kameraeinstellungen. Zwischen diesen Einstellungen wird während des Livestreams hin und her geschaltet. Wenn der Sprecher den Zuschauer anspricht, wird er im Vollbild gezeigt. Ist viel Inhalt auf den Slides zu sehen, dann wird die Präsentation im Vollbild gezeigt. Dadurch kann der Zuschauer auch kleine Texte oder Grafiken gut erkennen. Zusätzlich kann auch ein geteiltes Bild eingeblendet werden.

Live Streaming Präsentation
Sprecher im Vollbild
Live Streaming Präsentation
Präsentation im Vollbild
Live Streaming Präsentation
Geteiltes Bild

Probleme klassicher Videokonferenzen

Die einfachste und kostengünstigste Variante eine Präsentation im Netz zu zeigen, ist und bleibt ein Videoanruf z.B. über Zoom oder Skype. Die gängigen Tools bieten alle eine Möglichkeit zur Bildschirmübertragung. Nachteil hierbei ist aber, dass die Qualität solcher Anrufe oft zu wünschen übrig lässt. Die Anbieter komprimieren die Signale so weit wie möglich, um Bandbreite zu sparen. Was bei Konferenzen ein wichtiges Feature ist, kann einer Präsentation aber durchaus schaden. Zusätzlich rückt der Sprecher oft in den Hintergrund. Dieser wird bei einer aktiven Bildschirmübertragung klein in der Ecke dargestellt oder ganz ausgeblendet. Dadurch lassen sich keine Akzente setzen.

Screen Sharing über Zoom

Live Streaming Präsentation: Fazit

Wer das Live Streaming einer Präsentation per Videocall umsetzt spart sich Geld und Aufwand, hat aber dafür keine Kontrolle über Branding und Qualität. Für 1 zu 1 Gespräche ist das die beste Lösung. Haben Sie viele Zuschauer oder legen Wert auf hohe Qualität, dann sollten Sie professionelles Equipment nutzen.


Live Streaming Vergleich der Social Media Plattformen - Infografik

Live Streaming Vergleich: Diese Unterschiede gibt es zwischen den Social Media Plattformen beim Live Streaming

Live Streaming ist mittlerweile ein verbreiteter Weg mit seinen Kunden oder Geschäftspartnern in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund bieten einem die meisten Social Media Plattformen die Möglichkeit einen Livestream zu erstellen. Die Unterschiede sind allerdings groß. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen haben wir alle relevanten Netzwerke miteinander verglichen und auf wichtige Eigenschaften geprüft. Die Infografik bietet einen schnellen Überblick über diese Eigenschaften. Auf die einzelnen Besonderheiten gehe ich in diesem Beitrag ein und erkläre, wie man einige Hürden umgehen kann und worauf man achten sollte.

Infografik: Diese Features bieten die Live Streams der gängigen Social Media Plattformen im Vergleich

Infografik Livestreaming Vergleich

Wer es nicht so eilig hat und etwas mehr über die einzelnen Plattformen wissen möchte findet nachfolgend also ein genaueren Live Streaming Vergleich. In den einzelnen Sektionen gehe ich auf die Besonderheiten der jeweiligen Plattformen ein.

YouTube

YouTube bietet verschiedene Möglichkeiten einen Live Stream zu produzieren.

Zu beachten ist, dass ein Live Stream per Smartphone App seit einiger Zeit erst ab 1.000 Abonnenten möglich ist. Kanäle unter dieser Abonnenten Zahl müssen eine Live Streaming Software nutzen. Eine weit verbreitete und kostenlose Lösung bietet OBS Studio.

YouTube bietet die Möglichkeit einen Live Stream per privatem Link zu starten. Dadurch können Sie sicher gehen, dass nur Personen, die über den Link verfügen Zugriff zu ihrem Stream bekommen. Eine hundertprozentige Sicherheit bietet dies aber nicht für bezahlte Streams, da Nutzer den Link ohne Weiteres weiter geben können.

Facebook

Auf Facebook hat man viele Möglichkeiten für einen Live Stream. Auf persönlichen Accounts und in Gruppen bietet sich sogar die Möglichkeit mit anderen Personen gleichzeitig zu streamen. Dieses Feature gibt es allerdings nicht für Unternehmensseiten.

Instagram

Instagram bietet ist als einzige Plattform rein auf Videos im Hochformat spezialisiert. Achten sie darauf, dass ihr Inhalt entsprechend in 9:16 funktioniert.

Eine weitere Einschränkung ist, dass man auf Instagram ausschließlich über das eigene Smartphone streamen kann. Dies ist besonders für professionelle Livestream Projekte problematisch. Allerdings gibt es die Möglichkeit diese Einschränkung mit Hilfe des Drittanbieters YellowDuck zu umgehen.

Alles in allem empfehle ich Instagram als Plattform für Privatpersonen, Influencer und Personen des öffentlichen Lebens. Für Unternehmen bieten andere Netzwerke meist bessere Funktionen.

LinkedIn

LinkedIn ist als einziges der vorgestellten Netzwerke nur nach einer bestätigten Bewerbung für Livestreams nutzbar. Das entsprechende Formular findet man hier. LinkedIn gibt keine Angabe über Kriterien, die zur Bestätigung der Anfrage erfüllt sein müssen. Man wird auch lediglich bei einer positiven Entscheidung informiert. Wie lange der Auswahlprozess dauert wird auch nicht angegeben.

So sieht das Antragsformular bei LinkedIN aus.

Twitch

Twitch wird vorrangig von Gamern als Streaming Plattform genutzt. Da auf Twitch ausschließlich Livestreams gezeigt werden dort auch die umfangreichsten Funktionen geboten. Nutzer können aus Teilen des Streams sogenannte Clips erstellen und Streamer können von ihren Zuschauern Geld in Form von Donations erhalten. Für Unternehmen ist dieses Netzwerk dafür eher ungeeignet aber ein interessantes Beispiel, wie weit Streaming in der jungen Zielgruppe angekommen ist.

Twitter

Bei Twitter wird zum Streaming die hauseigene App Periscope genutzt. Anfang 2015 hatte Meerkat für viel Aufsehen gesorgt, da sie als externer Anbieter Live Streams auf Twitter möglich machten. Doch Twitter bremste die App aus, um wenig später ihr eigenes Tool auf den Markt zu bringen. Twitter bietet auch Unternehmen die Möglichkeit gemeinsame Streams umzusetzen. Die offizielle Anleitung dazu findet man hier.

Sollten Sie noch Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten haben einen LiveStream umzusetzen berate ich Sie gerne!

Kontakt

Noch mehr zum Thema Live Stream aus unserem Blog:

Recruitingfilm: 7 Gründe für einen Recruitingfilm

Der Recruitingfilm liegt definitiv im Trend! Doch viele Personalabteilungen scheuen sich noch davor einen Recruitingfilm umzusetzen. In…


SD Karte: Lösche Daten niemals von der Kamera aus!

Jeder von uns hat eine SD Karte in seiner Kamera, ohne sich darüber groß Gedanken zu machen. Allerdings gibt es einige Dinge, die man bei…


Live Stream Setup im Smartvillage

Die Corona-Krise hat vor allem Präsenzveranstaltungen hart getroffen. Damit wurden auch Betreiber vor Veranstaltungsräumen vor eine große…