SD Karte - Dateien niemals von der Kamera aus löschen!

SD Karte: Lösche Daten niemals von der Kamera aus!

Jeder von uns hat eine SD Karte in seiner Kamera, ohne sich darüber groß Gedanken zu machen. Allerdings gibt es einige Dinge, die man bei dem Kauf und der Nutzung einer SD Karte beachten sollte. Hier ein paar Tipps und Tricks.

Dieser Post wurde mit Einverständnis von Jeff Cable aus seinem Blogpost aus dem Englischen übersetzt und mit meinen Erfahrungen ergänzt.

Diese SD Karten benutze ich:

Diese SD-Karten nutze ich:
SanDisk Extreme Pro
Transcend SDXC

Zunächst klären wir noch einmal kurz und knapp was eine SD Karte ist.

Viele sehen in ihr nur ein Stück Plastik oder Metall und denken nicht viel über sie nach. Aber in der Hülle steckt eine Menge Technik und Intelligenz. Genauer gesagt ein Flash Speicher, ein Controller und vieles mehr. Meistens hängt die Qualität und die Geschwindigkeit der SD Karte von diesen beiden Komponenten ab.

Jede SD Karte hat eine sog. Dateizuordnungstabelle (engl. File Alocation Table) kurz FAT. Im weitesten Sinne ist eine SD Karte ein Buch und die FAT ist ihr Inhaltsverzeichnis. Beim Formatieren der SD Karte wird nicht ihr Inhalt gelöscht sondern lediglich das Inhaltsverzeichnis. Das bedeutet der Inhalt der “Kapitel” ist immer noch vorhanden. Es gibt aber keine Verweise mehr darauf. Ja, die Dateien sind alle noch auf der SD Karte, bis du weiter drehst oder fotografierst und sie überschreibst. Das ist der Grund, warum Lexar’s Image Rescue Pro, SanDisk’s Rescue Pro oder andere Datenrettungsprogramme dazu fähig sind, nach dem Formatieren (aber vor dem Überschreiben) Dateien von der SD Karte zu retten.

 

7 TIPPS FÜR SD KARTEN IN DER REIHENFOLGE IHRER WICHTIGKEIT:

 

1. LÖSCHE NIEMALS DATEIEN VON DER SD KARTE IN DEINER KAMERA!

Gehe nicht durch die Dateien im Explorer der Kamera und lösche einzelne Aufnahmen. Man sieht, dass Leute das oft (auch professionelle Fotografen und Filmemacher) immer wieder machen. Das ist eine SEHR schlechte Idee! Deine Kamera kann zwar super Fotos oder Videos schießen, ist aber nicht sehr schlau im Datenmanagement auf der Speicherkarte. Das Löschen von Dateien mit der Kamera ist ein sicherer Weg, die Dateizuordnungstabelle (FAT) durcheinander zu bringen. DAS WILLST DU NICHT. Zudem sind Speicherkarten so günstig und groß geworden, dass es nicht nötig ist, um jeden Preis Platz zu sparen. Werfe einfach eine neue Karte ein und dreh weiter. Sobald alle Bilder heruntergeladen und gespeichert wurden, formatiere die Karte und benutze sie danach weiter.

 

2. FORMATIERE DIE SD KARTE IN DEINER KAMERA UND NICHT AUF DEINEM COMPUTER

Oft empfehlen Websites ihren Lesern, ihre SD Karte am Computer zu formatieren. Das ist eine Fehlinformation! Es ist ratsam, die Karten in der Kamera zu formatieren in der sie benutzt werden soll. Ich drehe zur Zeit mit der Sony a7s, der Sonya7sii und einer Panasonic Lumix GH4. Idealerweise sollten die Speicherkarten in der jeweiligen Kamera formatiert werden. Du liest richtig: Man sollte die SD Karte nicht in einer Sony Kamera formatieren und in eine andere einlegen und dort weiter arbeiten. Jedes Modell bevorzugt eine eigene Formatierung und wendet diese auch anders an.

 

3. FORMATIERE DEINE SD KARTEN NACH DEM DREH

Wo wir schon beim Formatieren sind. Es ist immer gut seine Speicherkarten nach dem Shoot zu formatieren, sobald man sie an mehr als einem Platz gesichert hat. Das hält die Karten ordentlich.

 

4. BENUTZE EINEN GUTEN KARTENLESER!

Zu oft sieht man professionelle Kameramänner, die mit einer 10,000€ Kamera drehen und danach ihre Karten mit einem billigen no name Kartenleser auslesen. Die Lesegeräte haben intelligente Controller und Software in sich, genau wie die Karten. Es werden mehr Karten in Lesegeräten zerstört als in Kameras.

Diesen SD Kartenleser benutze ich: Transcend Kartenleser

Mein SD Karten Lesegerät

5. ENTFERNE DIE SPEICHERKARTE WÄHREND DES SCHREIB- ODER LESEVORGANGES NICHT

Wenn der Vorgang des Schreibens oder Lesens einer Speicherkarte abrupt unterbrochen wird, ist es gut möglich, dass man seine Daten verliert. Es ist auch empfehlenswert, den Leuchten seines Computers oder des Lesegeräts nicht zu trauen. Nach dem Erlöschen der Leuchte lieber 5 Sekunden vor dem Herausziehen warten und sicher auswerfen.

 

6. REDUNDANTE SPEICHERUNG

Wenn deine Kamera zwei Karten Slots hat benutze diese, um deine Daten redundant auf der zweiten Karte zu speichern. Dadurch ist man beim Ausfall einer Karte auf der sicheren Seite.

 

7. SD KARTEN VON BEKANNTEN MARKEN KAUFEN

Es gibt viele Marken, die SD Karten anbieten (SanDiskLexarSamsung, uvm.). Denke immer daran, dass du deiner Speicherkarte die gesamte Arbeit anvertraust. Gerade bei Arbeiten für Kunden möchte man ja auf keinen Fall erklären müssen, warum alle Daten verloren gegangen sind. Außerdem benutzt man seine Speicherkarte immer wieder und die paar Euro mehr für eine zuverlässige Karte zahlen sich auf jeden Fall aus. Wenn man teure Kameras und Objektive benutzt sollte man auch nicht am Zubehör sparen!

Diese SD-Karten nutze ich:
SanDisk Extreme Pro
Transcend SDXC

WEIT VERBREITETE IRRTÜMER ÜBER SD KARTEN

 

1. DATEN AUF EINER SD KARTE, DIE INS WASSER GEFALLEN IST, SIND VERLOREN

Das stimmt nicht immer, da die Speicher aus einem sog. Solid State Drive (SSD) besteht kann er einen Wasch- und Trockenvorgang theoretisch überleben. Sollte man die Karte danach noch verwenden? Vermutlich nicht. Aber es kann gut sein, dass man die Daten wiederherstellen kann.

 

2. MAN MUSS SD KARTEN IN HÜLLEN TRANSPORTIEREN

Die weißen Plastikhüllen schützen die Karten nicht wesentlich mehr, als ihre eigene Hülle. Auch braucht man nicht unbedingt sog. SD-Karten Cases zum Schutz. Ich persönlich benutze aber trotzdem eine Speicherkartenhülle für ca 10€, um Ordnung zu halten und meine Karten darin zu sortieren. Dadurch behält man einen Überblick darüber welche Karten beschrieben oder leer sind. Zusätzlich muss man beim Packen nicht alle Karten einzeln zusammen sammeln.

SD Karte Tasche feste Schutzhülle für Speicherkarte MC-SD12 SDKarten Tasche von JJC

3. RÖNTGENSTRAHLEN LÖSCHEN DATEN

Ich ertappe mich manchmal am Flughafen dabei, ein mulmiges Gefühl im Bauch zu haben, wenn meine Kameratasche durch das Röntgengerät fährt. Das ist allerdings nicht nötig, da dies den SD Karten nichts anhaben kann.

 

FAZIT

 

Abschließend hoffe ich, dass dieser Post euch ein bisschen mehr Einblick in die Technik und die Funktionsweise von Speicherkarten gegeben hat. Als ich den Blogpost von Jeff Cable gelesen habe (dem, wie oben beschrieben, dieser Post zugrunde liegt), habe ich gemerkt, dass ich meinen Speicherkarten sehr wenig Aufmerksamkeit schenke und ihre Zuverlässigkeit für mich selbstverständlich ist. Allerdings steckt in diesen kleinen Dingern so viel Technik und Verantwortung, dass man ein bisschen sensibler mit ihnen umgehen sollte.


Live Stream Setup im Smartvillage

Live Stream Setup im smartvillage:

Die Corona-Krise hat vor allem Präsenzveranstaltungen hart getroffen. Damit wurden auch Betreiber vor Veranstaltungsräumen vor eine große Herausforderung gestellt. Unser langjähriger Partner smartvillage betreibt Workshopräume und Coworking Space in München. Um seinen Kunden die Möglichkeit zu geben weiterhin Workshops, Meetings und Events in den Räumlichkeiten abzuhalten, haben wir uns gemeinsam eine Live Streaming Lösung ausgearbeitet und umgesetzt. Dabei stand im Zentrum, dass der Raum weiterhin einfach zu nutzen ist, möglichst nutzerfreundlich und flexibel ist und dabei einen Stream in höchster Qualität bietet.

Wir haben in den Raum professionelles Kamera- und Tonequipment installiert. Dabei wurden vorhandene Traversen und Kabelkanäle genutzt. Deswegen war kein großer Umbau nötig.

Folgende Technik haben wir verbaut:

1x Sony a6300 mit Objektiv
1x Rode Videomicro
2x Elgato Cam Link 4K
1x PC zum Encoding und Streamen

Die gesamte Technik ist mit Dauerstrom versorgt und dadurch immer einsatzbereit.

So sieht der Livestream für den Zuschauer aus! Er beinhaltet die Präsentation und den Sprecher.

Es ist nun möglich, aus dem smartvillage, virtuelle Konferenzen, Produktpräsentationen, Webinare, Coachings oder interaktive Workshops abzuhalten. Der Live Stream kann dabei entweder über einen Social-Media-Kanal oder über einen in Deutschland selbst gehosteten verschlüsselten Stream gesendet werden.

Wenn Sie sich fragen, welche Social Media Plattform die richtige für ihren Live Stream ist, dann empfehle ich unseren Vergleich: Live Streaming Vergleich der Social Media Plattformen – Infografik

Durch die flexible Einsetzbarkeit sind wir uns sicher, dass viele Unternehmen die installierte Technik für die unterschiedlichsten Veranstaltungsformate einsetzen werden. Wir sind schon gespannt, welche Projekte in Zukunft damit umgesetzt werden. Haben Sie zum Beispiel mal darüber nachgedacht zusätzlich zu den Tickets für eine Präsenzveranstaltung Zuschauern die Möglichkeit zu geben ein Online Ticket (und damit einen Zugang zum Live Stream) zu kaufen?

Wenn auch Sie Interesse haben dieses Live Stream Setup zu nutzen, dann finden Sie alle wichtigen Informationen auf der Website unter https://www.smart-village.com/de/workshop/live/. Sollten Sie sich überlegen ein Live Stream Setup bei sich installieren zu lassen, dann stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

An dieser Stelle möchte ich meinen größten Respekt für das Team von smartvillage aussprechen. Trotz der misslichen Situation haben sie Innovationsgeist bewiesen und sich dem Thema Live Stream mit Begeisterung angenommen. Wer für sein Firmenevent oder Workshop noch Räumlichkeiten sucht, sollte sich dort definitiv umschauen! Ich kann Lukas und sein Team wärmstens empfehlen.

Der Speaker spricht gleichzeitig zu den Teilnehmern vor Ort und den Zuschauern online.

Durch das Live Stream Setup lassen sich Video Konferenzen mit Präsenzveranstaltungen kombinieren.


Erklärvideo Günstig

Erklärvideo günstig: So geht's!

Sie möchten für Ihr Unternehmen ein Erklärvideo produzieren lassen, aber dabei nicht so tief in die Tasche greifen müssen? Dann habe ich hier ein paar wichtige Tipps und Tricks für Sie. Ich kann verstehen, dass nicht jeder einen fünfstelligen Betrag für ein Video ausgeben möchte. Trotzdem appelliere ich: Sparen Sie nicht an der falschen Stelle! Denn ein Video, dass Sie im Endeffekt nicht nutzen, lohnt sich nicht. Da kann es noch so günstig gewesen sein.

Um ein Erklärvideo möglichst günstig zu gestalten, schauen wir uns zunächst an, welche Faktoren bei der Produktion eines Erklärvideos maßgeblich den Preis beeinflussen. Diese sind Zeichnung & Animation.

Günstiger Zeichenstil

Der günstigste Zeichenstil ist eine einfache schwarz-weiß Zeichnung. Bei Bedarf kann diese mit Ihrer Unternehmensfarbe ergänzt werden (siehe Beispiel). Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte „Outlines“, also Umrisse. Dieser Zeichenstil ist deswegen günstig, weil er sehr reduziert ist und auf die Ausarbeitung von Details verzichtet wird.

Erklärvideo güenstig Whiteboard Animation
Screenshot eines Erklärvideos im "Whiteboard Animation" Stil

Günstige Animation

Die zwei einfachsten Animationen sind die „Whiteboard Animation“ und der „Legetrick„. Bei der Whiteboard Animation sieht es so aus, als würde eine Hand die Elemente auf ein Whiteboard zeichnen. Beim Legetrick werden die Elemente wie aus Papier ausgeschnitten ins Bild gelegt und verschoben. Bei beiden Varianten sind die Elemente meist statisch.

Jetzt kostenloses Angebot einholen!

Erklärvideo günstig selbst erstellen?

Wenn Sie auf die Beauftragung einer professionellen Produktionsfirma (wie z.B. BECKER FILMS) verzichten möchten, dann gibt es die Möglichkeit ein Erklärvideo selbst zu erstellen. Bekannte Tools dafür sind Powtoon und Toonly. Dabei ist allerdings zu beachten, dass auch diese Tools nicht kostenlos sind und viel Ihrer eigenen Zeit für die Erstellung beansprucht wird. Meistens müssen Sie dort ein Jahresabo für mehrere hundert Euro abschließen. Wer sich dafür entscheidet sollte sich gut überlegen, ob man dadurch schlussendlich wirklich Geld spart. Sie sollten auch gestalterisches Talent mitbringen, damit das Endprodukt nicht unprofessionell aussieht.

Erklärvideo Günstig
Eine Erklärvideo Software, wie Powtoon, ist nicht immer günstiger!

Fazit

Ein günstiges, individuell erstelltes Erklärvideo gibt es bei uns schon ab 699,00€ netto / Minute. Wer mit kleinem Budget ein Erklärvideo umsetzen möchte, sollte auf einfache Zeichnungen im „Whiteboard Animation“ oder „Legetrick“ Stil setzen. Wenn Sie Interesse an einem Erklärvideo haben machen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!


Live Stream Kosten

Live Stream Kosten: Was kostet ein Live Stream?

Wer einen Live Stream plant, fragt sich natürlich mit welchen Kosten zu rechnen ist. Zunächst die gute Nachricht: Viele Social Media Plattformen bieten kostenlose Möglichkeiten für einen Live Stream an. Einen genauen Vergleich haben wir hier für Sie vorbereitet. Über das eigene Smartphone oder den Computer kann man also selbst einen Live Stream aufsetzen. Achten Sie dabei aber darauf, dass die Kamera- und Tonqualität ausreicht. Facebook bietet eine anschauliche Übersicht darüber, wie man dort mit dem Smartphone live geht. Für manche Anwendungen mag das ausreichen, allerdings bieten wir Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit professionelle Live Streams durchzuführen.

Wir haben drei Pakete zusammengestellt, um Ihnen einen guten Überblick zu verschaffen, welche verschiedene Möglichkeiten Sie haben einen Live Stream umzusetzen. Diese Pakete haben sich in der Vergangenheit bewährt und sind besonders für Events, Vorträge und Panel Diskussionen geeignet. Natürlich werden die jeweiligen Setups auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst.

Paket 1 - Video Call

ab 450,00€ zzgl. MwSt.

In diesem Paket stehen wir Ihnen eher beratend zur Seite. Wir helfen Ihnen, einen Video Call professionell aufzusetzen und zu streamen. Zusätzlich können wir den Call aus der Ferne für Sie Live streamen. Das heißt, Sie müssen sich nur auf Ihren Vortrag konzentrieren und wir kümmern uns im Hintergrund um die Technik.

Live Stream Kosten Paket 1

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von einfachen Grafiken (Logo in der Ecke, Start und End Screen)
  • Überwachung des Streams aus der Ferne
  • Speicherung und Archivierung des Streams

Paket 2 - Live Stream Einfach

ab 1.900,00€ zzgl. MwSt.

Wir stellen Ihnen ein kleines Team zur Verfügung, welches in Ihre Räumlichkeiten kommt und dort ein Live Streaming Setup aufbaut. Dieses besteht aus Kamera, Licht, Ton und entsprechender Technik, um Ihre Präsentation in den Live Stream einzubauen. Dies ist unser empfohlenes Setup für die meisten Vorträge.

Live Stream Kosten Paket 2

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von Grafiken in CI (Logo in der Ecke, Start und End Screen, Bauchbinden, Präsentation, Start Countdown)
  • Durchführung des Streams
  • Speicherung und Archivierung des Streams
  • Equipment Miete:
    • 1x Kamera
    • 1x Ton
    • Licht
  • Live Regie

Paket 3 - Live Stream Umfangreich

ab 2.900,00€ zzgl. MwSt.

Dieses Paket beinhaltet alle Punkte von Paket 2 und erweitert diese um die Möglichkeit, externe Gäste per Video Call hinzuzufügen. Dies ist besonders geeignet für Talkrunden oder eine Reihe an Vorträgen, bei denen nicht alle Speaker vor Ort sein können.

Live Stream Kosten Paket 3

  • Beratung
  • Einstellen des Live Streams auf einer Plattform ihrer Wahl
  • Einblenden von Grafiken in CI (Logo in der Ecke, Start und End Screen, Bauchbinden, Präsentation, Start Countdown)
  • Durchführung des Streams
  • Speicherung und Archivierung des Streams
  • Equipment Miete:
    • 2x Kamera
    • 2-4x Ton
    • Licht
    • Live Regie
  • Zusätzliches Equipment zum Einspielen von Live Gästen


Live Streaming von Präsentationen

Live Streaming Präsentation

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen unser empfohlenes Setup zum Live Streaming von Präsentationen. Durch die aktuelle Situation ist es aktuell nicht möglich, seine geplanten Produktpräsentationen oder Vorträge durchzuführen. Doch auch nach der Kontaktsperre sollte man sich überlegen, ob es sinnvoll ist, seine Präsentation per Live Stream zu halten. Die heutige Technik erlaubt hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Nachfolgend finden Sie unsere Empfehlungen und Best Practices zum Live Stream von Präsentationen.

Setup der Live Streaming Präsentation

Es empfiehlt sich professionelles Kamera- und Tonequipment zu nutzen. Besonders schlechter Ton stört beim schauen längerer Vorträge. Sie sollten also auf jeden Fall ein gutes Mikrofon, idealerweise ein Lavalier Mikrofon nutzen. Dies ist besonders zur Aufnahme der Stimme geeignet. Um das Bildsignal der Kamera umzuwandeln, benötigen Sie in den meisten Fällen einen Encoder, der das HDMI Signal Live Stream fähig umwandelt. Für kleinere Produktionen empfehlen wir den Elgato Cam Link 4K, welchen wir auf Anfrage auch verleihen. Zusätzlich können Sie den HDMI Ausgang Ihres Präsentationslaptops nutzen, um die Präsentation als zusätzliches Signal einzuspeisen. Wenn Sie noch nicht wissen auf welcher Plattform Sie streamen möchten, sollten Sie sich unseren Vergleich der Social Media Plattformen zum Live Stream ansehen.

Live Stream Kosten Paket 2

Kameraeinstellungen

Um dem Zuschauer einen guten Überblick zu geben und seine Aufmerksamkeit zu behalten, nutzen wir drei verschiedene Kameraeinstellungen. Zwischen diesen Einstellungen wird während des Livestreams hin und her geschaltet. Wenn der Sprecher den Zuschauer anspricht, wird er im Vollbild gezeigt. Ist viel Inhalt auf den Slides zu sehen, dann wird die Präsentation im Vollbild gezeigt. Dadurch kann der Zuschauer auch kleine Texte oder Grafiken gut erkennen. Zusätzlich kann auch ein geteiltes Bild eingeblendet werden.

Live Streaming Präsentation
Sprecher im Vollbild
Live Streaming Präsentation
Präsentation im Vollbild
Live Streaming Präsentation
Geteiltes Bild

Probleme klassicher Videokonferenzen

Die einfachste und kostengünstigste Variante eine Präsentation im Netz zu zeigen, ist und bleibt ein Videoanruf z.B. über Zoom oder Skype. Die gängigen Tools bieten alle eine Möglichkeit zur Bildschirmübertragung. Nachteil hierbei ist aber, dass die Qualität solcher Anrufe oft zu wünschen übrig lässt. Die Anbieter komprimieren die Signale so weit wie möglich, um Bandbreite zu sparen. Was bei Konferenzen ein wichtiges Feature ist, kann einer Präsentation aber durchaus schaden. Zusätzlich rückt der Sprecher oft in den Hintergrund. Dieser wird bei einer aktiven Bildschirmübertragung klein in der Ecke dargestellt oder ganz ausgeblendet. Dadurch lassen sich keine Akzente setzen.

Screen Sharing über Zoom

Live Streaming Präsentation: Fazit

Wer das Live Streaming einer Präsentation per Videocall umsetzt spart sich Geld und Aufwand, hat aber dafür keine Kontrolle über Branding und Qualität. Für 1 zu 1 Gespräche ist das die beste Lösung. Haben Sie viele Zuschauer oder legen Wert auf hohe Qualität, dann sollten Sie professionelles Equipment nutzen.


Live Streaming Vergleich der Social Media Plattformen - Infografik

Live Streaming Vergleich: Diese Unterschiede gibt es zwischen den Social Media Plattformen beim Live Streaming

Live Streaming ist mittlerweile ein verbreiteter Weg mit seinen Kunden oder Geschäftspartnern in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund bieten einem die meisten Social Media Plattformen die Möglichkeit einen Livestream zu erstellen. Die Unterschiede sind allerdings groß. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen haben wir alle relevanten Netzwerke miteinander verglichen und auf wichtige Eigenschaften geprüft. Die Infografik bietet einen schnellen Überblick über diese Eigenschaften. Auf die einzelnen Besonderheiten gehe ich in diesem Beitrag ein und erkläre, wie man einige Hürden umgehen kann und worauf man achten sollte.

Infografik: Diese Features bieten die Live Streams der gängigen Social Media Plattformen im Vergleich

Infografik Livestreaming Vergleich

Wer es nicht so eilig hat und etwas mehr über die einzelnen Plattformen wissen möchte findet nachfolgend also ein genaueren Live Streaming Vergleich. In den einzelnen Sektionen gehe ich auf die Besonderheiten der jeweiligen Plattformen ein.

YouTube

YouTube bietet verschiedene Möglichkeiten einen Live Stream zu produzieren.

Zu beachten ist, dass ein Live Stream per Smartphone App seit einiger Zeit erst ab 1.000 Abonnenten möglich ist. Kanäle unter dieser Abonnenten Zahl müssen eine Live Streaming Software nutzen. Eine weit verbreitete und kostenlose Lösung bietet OBS Studio.

YouTube bietet die Möglichkeit einen Live Stream per privatem Link zu starten. Dadurch können Sie sicher gehen, dass nur Personen, die über den Link verfügen Zugriff zu ihrem Stream bekommen. Eine hundertprozentige Sicherheit bietet dies aber nicht für bezahlte Streams, da Nutzer den Link ohne Weiteres weiter geben können.

Facebook

Auf Facebook hat man viele Möglichkeiten für einen Live Stream. Auf persönlichen Accounts und in Gruppen bietet sich sogar die Möglichkeit mit anderen Personen gleichzeitig zu streamen. Dieses Feature gibt es allerdings nicht für Unternehmensseiten.

Instagram

Instagram bietet ist als einzige Plattform rein auf Videos im Hochformat spezialisiert. Achten sie darauf, dass ihr Inhalt entsprechend in 9:16 funktioniert.

Eine weitere Einschränkung ist, dass man auf Instagram ausschließlich über das eigene Smartphone streamen kann. Dies ist besonders für professionelle Livestream Projekte problematisch. Allerdings gibt es die Möglichkeit diese Einschränkung mit Hilfe des Drittanbieters YellowDuck zu umgehen.

Alles in allem empfehle ich Instagram als Plattform für Privatpersonen, Influencer und Personen des öffentlichen Lebens. Für Unternehmen bieten andere Netzwerke meist bessere Funktionen.

LinkedIn

LinkedIn ist als einziges der vorgestellten Netzwerke nur nach einer bestätigten Bewerbung für Livestreams nutzbar. Das entsprechende Formular findet man hier. LinkedIn gibt keine Angabe über Kriterien, die zur Bestätigung der Anfrage erfüllt sein müssen. Man wird auch lediglich bei einer positiven Entscheidung informiert. Wie lange der Auswahlprozess dauert wird auch nicht angegeben.

So sieht das Antragsformular bei LinkedIN aus.

Twitch

Twitch wird vorrangig von Gamern als Streaming Plattform genutzt. Da auf Twitch ausschließlich Livestreams gezeigt werden dort auch die umfangreichsten Funktionen geboten. Nutzer können aus Teilen des Streams sogenannte Clips erstellen und Streamer können von ihren Zuschauern Geld in Form von Donations erhalten. Für Unternehmen ist dieses Netzwerk dafür eher ungeeignet aber ein interessantes Beispiel, wie weit Streaming in der jungen Zielgruppe angekommen ist.

Twitter

Bei Twitter wird zum Streaming die hauseigene App Periscope genutzt. Anfang 2015 hatte Meerkat für viel Aufsehen gesorgt, da sie als externer Anbieter Live Streams auf Twitter möglich machten. Doch Twitter bremste die App aus, um wenig später ihr eigenes Tool auf den Markt zu bringen. Twitter bietet auch Unternehmen die Möglichkeit gemeinsame Streams umzusetzen. Die offizielle Anleitung dazu findet man hier.

Sollten Sie noch Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten haben einen LiveStream umzusetzen berate ich Sie gerne!

Kontakt

Premiere Pro Presets kostenlos testen

Hier könnt ihr 4 der unten stehenden Presets kostenlos herunterladen und testen:

Download

Fragen zur Installation, Anwendung usw. sollten im Tutorial geklärt werden:

Überzeugt? Hier das Pack zum Downloaden:


Greenscreen Tracking Hintergrund

Ein Greenscreen Tracking Hintergrund ist ein wichtiges Tool, um Displays mit einer Software wie z.B. After Effects in Videos auszutauschen.

Für eine Produktion von freekickerz habe ich letztens nach passenden Vorlagen gesucht, aber leider nichts gefunden, was mir dabei helfen konnte. Da ich die Bilder sowieso für unsere Zwecke erstellen musste, kam mir die Idee, sie auch für die Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Der Ordner enthält grüne und blaue Vorlagen in verschiedene Größen und Seitenverhältnissen. Von Laptops über Smartphones wie iPhones, Android und sogar Apple Watches.

 

Screen Replacement von 0:01 bis 0:06

Greenscreen Tracking Backgrounds

0,00  inkl. MwSt

Use these backgrounds to key out the displays of various devices.

THIS ITEM IS FREE: Please use the shopping cart to check out. PayPal won’t work.



Share

Wenn Du mehr Tipps und Tricks von uns sehen möchtest oder uns bei der Arbeit über die Schulter schauen willst, folge uns auf  Instagram und LinkedIn!

So benutzt man einen Greenscreen Tracking Hintergrund:

  1.     Öffne das passende Bild auf deinem Gerät

Zunächst ist es wichtig, dass das Bild den ganzen Bildschirm füllt. Wenn das nicht der Fall ist, ist es später nicht möglich die Teile des Bildschirms zu ersetzen, die schwarz geblieben sind. Das Gleiche gilt für Kopf- oder Fußzeile. Meine Empfehlung ist es, die Vorlagen im Vollbild Modus zu öffnen.

Sollte keine der Vorlagen passen, kannst du sie einfach mit Photoshop zuschneiden oder direkt von deinem Smartphone einen Screenshot machen, nachdem du es manuell skaliert hast.

  1.     Drehe deine Szene mit dem Tracking Hintergrund auf dem Screen

Dreh die Helligkeit des Bildschirms so hoch wie möglich und versuche die Oberfläche so sauber wie möglich zu bekommen. Für einen möglichst klaren Key empfiehlt es sich, einen Polfilter zu verwenden, um Spiegelungen zu vermeiden. Wir haben unseren hier gekauft: Amazon .

  1.      Tracking: Verfolge die Bewegung des Screens

In den meisten Fällen bewegt sich bei der Aufnahme entweder die Kamera oder der Screen. Aus diesem Grund benötigt man die „Tracking Marker“. Diese schwarz-weißen Punkte haben einen hohen Kontrast und helfen dem Programm die Bewegung leicht zu finden. Für ein korrektes Ergebnis benötigt man mindestens drei Marker. Achte darauf, dass zu jeder Zeit mindestens drei Marker sichtbar sind.

  1.     Austausch des Hintergrunds

Zuletzt muss der grüne oder blaue Hintergrund ausgetauscht werden. Benutze einen sogenannten Farb-Key (engl: „Color Key“), um den Hintergrund zu löschen. Eine detaillierte Anleitung wie du die Farben entfernst und deinen Hintergrund einfügst findest Du auf YouTube:

Um die Tracker loszuwerden, kann man das Masken Tool versenden. Pro-Tipp: Man kann die Masken an die getrackte Bewegung paaren. Dadurch bewegt sie sich synchron zum Marker und muss nicht manuell verschoben werden!


Suchmaschinen Marketing einfach erklärt

Suchmaschinen Marketing ist mit 48% aller Ausgaben das wichtigste Tool im Online Marketing. (Quelle IAB Bericht 2006)

 

Grundsätzlich muss man beim Suchmaschinen Marketing zwischen Suchmaschinen Werbung (engl. Search Engine Advertising SAE) und Suchmaschinen Optimierung (engl. Search Engine Optimization SEO) unterscheiden.

Suchmaschinen Werbung bezeichnet das kostenpflichtige platzieren von Werbung oberhalb oder neben den organischen Suchmaschinenergebnissen in Google oder anderen Suchmaschinen.

Bei der Suchmaschinen Optimierung hingegen verbessert man seine Website mit dem Ziel durch Suchmaschinen leichter auffindbar zu sein. Eine höhere Platzierung in den Suchergebnissen ist dadurch möglich und im Gegensatz zu SAE kostenlos.

 

So arbeitet eine Suchmaschine:

Obwohl verschiedene Suchmaschinen zum selben Stichwort (Keyword) unterschiedliche Ergebnisse anzeigen funktionieren Sie im Grunde gleich.

Jede Suchmaschine benutzt einen Webcrawler durchsucht, kategorisiert und speichert ständig Websites aus dem Internet. Diesen Vorgang bezeichnet man als indizieren. Die Fertige Datenbank nennt man Korpus und beinhaltet die Informationen auf dessen Basis die Suchmaschine die passenden Ergebnisse anzeigt.

Suchmaschinen Markeing einfach erklaert
So wird man auf Suchmaschinen leicher gefunden!

Wie funktioniert Suchmaschinen Optimierung (SEO) beim Suchmaschinen Marketing?

Obwohl der Erfolg von Suchmaschinen Optimierung schwer zu prognostizieren ist erfreut es sich großer Beliebtheit. Das Problem ist, dass die Suchmaschinen kaum Informationen darüber geben wie ihre Algorithmen die Reihenfolge ihrer organischen Suche bestimmen. Das macht es schwer eine Eindeutige Empfehlung zu geben. Man weiß also nur welche Faktoren die Platzierung beeinflussen aber nicht wie stark.

 

Off Page Optimierung

Die Off Page Optimierung beschreibt alle Maßnahmen des Suchmaschinen Marketing, die nicht auf der eigenen Seite unternommen werden können.

  • Linkaufbau

Suchmaschinen bewerten es positiv, wenn andere Seiten auf die eigene Seite verweisen. Die sog. Backlinks geben der eigenen Seite kredibilität. Dabei ist die Qualität der eingehenden Links allerdings wichtiger als die Anzahl.

Beim Linkaufbau ist es hilfreich eigene Veröffentlichungen, wie zum Beispiel einen Blog, zu haben. Man kann sich auch gegenseitig mit Geschäftspartnern verlinken oder mit Gewinnspielen oder Provokationen sogenanntes “Linkbaiting” betreiben. Letzteres wird allerdings genau wie der Zukauf von Backlinks skeptisch betrachtet, da Suchmaschinen heute sehr weit entwickelt sind und solche Täuschungsversuche erkennen könnten.

On Page Optimierung

Suchmaschinen Marketing das auf der eigenen Seite erfolgen kann.

So optimiert man seine Seite erfolgreich:

  • Keywords

Da Suchmaschinen hauptsächlich die Textlichen Inhalte einer Website durchsuchen ist es ratsam Stichworte an strategisch wichtigen Stellen im Webseiten Text zu platzieren.

Diese sogenannten Keywords sind die Phrasen zu dem die eigene Seite gefunden werden soll. Das bedeutet neben der Platzierung im Titel und am Anfang des Textes ist es ratsam eine Keyword Dichte von ca. 1 bis 3% einzuhalten. Bei einer zu geringen Dichte könnte die Seite als nicht relevant und bei einer höheren als Spam eingestuft werden.

  • Programmcode

Fehlerfreie und sauber gestaltete HTML- und Programmcodes werden von Suchmaschinen bevorzugt.

  • Inhalte

Die Hauptaufgabe einer Suchmaschine ist es dem Nutzer die bestmöglichen Inhalte zu seiner Suche zur Verfügung zu stellen. Deswegen sollte man in eigenem Interesse einfach zu verstehende Sprache und qualitativ hochwertige Inhalte bieten.

  • Struktur

Interne Verlinkungen und eine interne Struktur (Sitemap) helfen der Suchmaschine alle Seiten einer Website zu identifizieren und an die Nutzer auszuspielen.

  • Usability

Besonderer Fokus sollte hier auf schnelle Ladezeit und Optimierung für Mobilgeräte gelegt werden.

Suchmaschinen Marketing Google Adwords Dashboard
So sieht das Dashboard von Google Adwords aus.

So funktioniert Suchmaschinen Werbung (SEA) beim Suchmaschinen Marketing

  1. Keywords auswählen

    Man fängt normalerweise damit an Keywords, zu denen eine bestimmte Werbekampagne erscheinen soll, zu sammeln und festzulegen.

    Man kann sich verschiedene Tools zur Hilfe nehmen, um sich die Suche zu erleichtern.

    Diese Keyword-Planner und -Datenbanken zeigen einem wie oft nach einzelnen Keywords gesucht wird und wie groß die Konkurrenz ist.

    Beispiele sind: Keyword-Planner von Google, Keyword Tool, morefire, …

    Wichtig ist auch für welche Matching Option man sich entscheidet. Google Adwords bietet drei Matching Optionen an, die bestimmen welcher Übereinstimmungsgrad mit den festgelegten Phrasen gegeben sein muss, damit die Anzeige ausgespielt wird.

    • Broad Match (“weitgehend passend”)

    Suchanfragen stimmen mit Varianten oder Synonymen des Keywords überein

    • Phrase Match (“passende Wortgruppe”)

    Suchanfragen enthalten exakt die ausgewählten Keywords aber möglicherweise in anderer Reihenfolge

    • Exact Match (“genau passend”)

    Suchanfrage enthält genau das/die Keywords. Leichte Abweichungen (wie z.B. Plural) sind trotzdem inbegriffen.

  2. Werbeanzeige erstellen (mit Google Adwords)

    Eine klassische Textanzeige besteht aus drei Elementen, die man individuell gestalten kann. Zunächst eine Überschrift (in blau dargestellt) gefolgt von der Ziel URL (in grün) und dem Text (in grau).

    Suchmaschinenanbieter bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Anzeigen um weitere Elemente zu erweitern. Beispielsweise direkt Unterseiten einbinden, einen “Anruf” Button, Sternebewertungen und vieles mehr.

  3. Ausrichtung von Werbeanzeigen

    Google Adwords gibt einem die Möglichkeit Anzeigen zielgerichtet auszuspielen. Das Targeting kann dabei anhand verschiedener Aspekte erfolgen:

    • Geographie und Sprache

    Ausrichtung anhand von Sprache und Land der Kunden

    • Device

    Geräteübergreifende oder -unabhängige Schaltung der Anzeigen basierend auf Standort, Tageszeit und Gerätetyp

    • Zielgruppen

    Auslieferung der Anzeigen an Kunden mit bestimmten demographischen Merkmalen oder an Kunden, die bereits die Website besucht haben

    • Content

    Anzeigenschaltung zu bestimmten Themen

    • Placement

    Auswahl einer Website, auf der die Anzeige erscheinen soll, so dass bei Auslieferung der Anzeige nur die ausgewählten Webseiten berücksichtigt werden (keine Keywords erforderlich)

    • Zeit

    Bestimmte Tage oder Tageszeiten

    • Werbenetzwerk

    Auf Suche beschränken oder auf Partnerwebseiten eines Werbenetzwerks erweitern

  4. Verlinkung der Landing Page

    Als Landing Page bezeichnet man die Website, auf die der Nutzer nach dem Klick auf die Werbeanzeige weitergeleitet wird. Sie wird im Feld “Ziel-URL” festgelegt und muss einen klaren Bezug zur Anzeige haben, damit der Kunde das angezeigt bekommt wonach er sucht. Es empfiehlt sich den Nutzen des Kunden in den Vordergrund zu stellen, da Google der Landing Page einen Quality Score zuschreibt. Je höher die Qualität der Landing Page, desto günstiger wird die Bewerbung der Seite. Mehr dazu im nächsten Schritt.

  5. Gebote auf Keywords

    Das Gebotsverfahren und Abrechnungsmechanismus in Suchmaschinen basiert auf einer Gewichtung zwischen Kosten für den Anbieter und Nutzen für den Kunden.

    Folglich werden bei der Vergabe der Positionen die Quality Scores, die Google für die Landing Pages berechnet, mit den Geboten der Firmen multipliziert.

    Beispiel zur Illustration:

    Max CPCQuality ScoreProdukt (AdBank)Position
    FIrma A1,30€88,81
    Firma B0,80€32,43
    Firma C2,10€48,42

     

    Was bedeutet Max CPC?

    Allgemein bedeutet Cost per Click (CPC) wie viel ein Klick auf die Werbeanzeige kostet. Mit der max CPC legt man fest wie viel man bereit ist für einen Klick auf die eigene Werbeanzeige zu bezahlen.

     

    Wie viel bezahlt Firma A für den ersten Platz?

    Entgegen der ersten Intuition bezahlt Firma 1 nicht 1,30 für den ersten Platz in der Suche, sondern nur 1,06€. Das liegt daran, dass Google vom niedrigsten nötigen AdBank ausgeht und zurück rechnet. Um auf Platz eins zu sein würde also ein AdBank von 8,5 reichen. Das teilt man durch den Quality Score (in dem Fall 8) und kommt auf das Ergebnis von 1,06€.

Erfolgsfaktoren im Suchmaschinenmarketing

Je höher man es schafft die eigene Anzeige zu platzieren, desto mehr Klicks wird man erreichen. Top Positionen sind aber nicht zwangsläufig gewinnmaximierend, da auch die Kosten mit der Position steigen.

Noch mehr Wissen rund ums Thema Marketing gibt es auf unserem Blog!